Das Unternehmen | News | 2018 | Balena GmbH

Auf der internationalen Leitmesse für Urbanes Grün und Freiräume mit den Schwerpunkten Planen, Bauen und Pflegen vom 12. Bis 15. September 2018 in Nürnberg stellt BALENA gleich mehrere Kernprodukte für den Pool- und Teichbau vor.

„Seit einigen Jahren hat sich in unserem Hause in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit viel getan.“, erklärt Dr. Norbert Gäng und Tino Bräuchle, die Geschäftsführer der Balena GmbH. Der Hersteller für Pool- und Teichtechnik, der insbesondere sich durch Bio-Pools (Naturpools und Schwimmteiche) einen Namen gemacht hat, bringt ein Modulsystem für den privaten Gartenpool bzw. Teich auf den Markt, der es jedem Garten- und Landschaftsbauer und Architekten leichter macht, ein Poolprojekt oder Wasseroase in Angriff zu nehmen. Alle Kernprodukte, darunter biologische Filtersysteme, vorkonfektionierte Pumpentechnik-Schächte und Skimmer sind hochwertige System-Komponenten, die sowohl für „Einsteiger“, als auch für „anspruchsvolle“ Endkunden gedacht sind. Gemeinsam mit Heissner zeigt die BALENA GmbH ihre Produktvielfalt in Halle 4 / Stand 4-543 auf der GaLaBau 2018.

"Unsere Innovationen entstehen auf Basis langjähriger Zusammenarbeit mit Garten- und Landschaftsbaubetrieben und deren Erfahrungen bei der Verwirklichung der Wünsche des Bauherrn", erklärt Tino Bräuchle.

Dr. Norbert Gäng ergänzt: „An Produkten mitzuwirken, die ökologisch nachhaltig, individuell und zukunftsorientiert sind, finden wir bei BALENA besonders spannend“.

Das Modulsystem bietet dem Kunden die Möglichkeit, je nach Wunschgröße seiner Wasseroase, Pakete von Standard- bis Premium-Qualität zu wählen.

BALENA liefert dazu die passenden Komponenten, die exakt für diese Größe optimiert wurden. Alles Weitere kann dann der Kunde optional bestellen.

Die Innovation und ökologische Nachhaltigkeit wirkt sich besonders positiv auf die laufenden Betriebskosten aus. Sie sind deutlich geringer, gegenüber einem Chlorpool. Diese Einsparung von bis zu 35 Prozent werden durch geringen Stromverbrauch erreicht, da Energiesparpumpen eingesetzt werden, kein Wasseraustausch notwendig ist und keine permanente Zugabe von Chlor erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand 4-543 in Halle 4.